top of page

KUP Zagreb / FamilyMal / Zagreb
Pfingstwochenende

Hallo Modellbaufreunde!

Noch nie habe ich mich nach einer Ausstellung so schwer getan einen Bericht darüber zu verfassen. Es war einfach anders und für uns doch ein wenig befremdlich. Aber alles nach der Reihe – Sorry - kann ein wenig länger werden.

Die Anreise gestaltete sich für die Vorhut von vier Personen ein wenig langwierig (Pfingstwochenende) Ich bin am SA in der Früh nachgefahren und ich war in den geplanten vier Stunden vor Ort.

Die Veranstaltungshalle, die integriert ist in einer Family Mal ist ansprechend und für so etwas sehr gut geeignet.  Man kann die Halle von der Organisation her in drei Teile aufteilen. Beim Eingang erstes Drittel – der RC-Modellbau – Flugzeugmodelle im Display / zweites Drittel – 1:1 Fahrzeuge eines hiesigen Autohändlers (Ferrari und Range Rover – in dunkelschwarz 😊) im Display mit vielen 200 Liter Ölfässern?? – dies waren sicher Lückenfüller – das letzte Drittel – wie soll es auch anders sein – der WETTBEWERB! Es gibt auch dort wie bei vielen anderen Ausstellungen mit Wettbewerb tolle Preise im unteren Euro-Bereich zu gewinnen.  Also eine Medaille und Urkunde um ca. 4,50 € - Super! Da lohnt sich doch mal die weite Anreise!

Überhaupt gibt es hier in diesen Ländern verschiedenste Anschauungen zum Thema Ausstellung. Grundsätzlich gibt es dort nur 1-tägige Ausstellungen. Da kommen die Modellbauer bis ca. 10:00 Uhr reichen Ihre Modelle ein dann gibt es ein paar Zigaretten und ein paar Bier auf den Bänken im Außenbereich und man wartet die lange Zeit ab bis endlich um 15:00 Uhr die Siegehrung stattfindet. Ich weiß nicht, was die haben, aber anscheinend ist es schwierig sich längere Zeit mit Ihren Modellbaufreunden zu unterhalten oder Zeit zu verbringen. Endlich Siegerehrung und ab in die Autos und wieder nach Hause! Das war ein ideales kroatisches Modellbauwochenende!

Nun aber traut sich einer - KUP Zagreb eine 2-tägige Veranstaltung zu machen damit auch internationale Gäste zu Ihrer Ausstellung kommen. Daher kommen auch nur internationale Vereine – wenn man es so sehen will. Es waren da Svet v Malem aus Kranj (Slowenien) die IPMS Austria und die MBF Ried im Innkreis (Austria) – das war es dann!!!

Keine Vereine aus Kroatien die hier ausstellten – OK vielleicht einzelne Personen von Vereinen im Wettbewerb aber so als Verein – nichts da gibt es nicht. Ist aber auch eine Unart eine Ausstellung/Wettbewerb für zwei Tage anzusetzen. Da gab es wilde Diskussionen im Social-Media – man glaubt es nicht!

Es kommt und geht ein Jeder wie er will. Wenn er sieht das er nichts gewonnen hat dann nimmt er seine Modelle wieder und fährt nach Hause. Die Händler sind da auch nicht anders – ist der Samstag gelaufen packen mal gleich ein paar Ihre Sachen die wurden dann nicht mehr gesehen auch nicht am SO. Dafür kommt dann wieder ein anderer (Privater) der will auch ein wenig verkaufen. usw. usw. – ein wildes Durcheinander!

So wie das abläuft ist das nicht unbedingt eine tolle Veranstaltung. OK – der Reiz ein neues Land mal zu besuchen ist ganz nett – aber hin und zurück 9 Stunden da sollte dann auch der Grund warum man hinfährt ein wenig passen.  In unserer Reihe waren wir drei tschechische Händler, ein ungarischer Händler, die IPMS und wir. Ach ja – Svet v Malem auch noch, aber die waren dann am Sonntag ja nicht mehr da. Ein Tag mehr nicht - passt!

Nach meinen Recherchen am Sonntag bei den Teilnehmern schaut es so aus, dass diese Reihe im nächsten Jahr nicht mehr da sein wird. Also rechte Seite der Halle leer. Da auch sonst keine nationalen Clubs Ihre Modellbaukollegen besuchen bzw. unterstützen dürfte es dann ein wenig öde werden. Es sind dann keine Vereine mehr da die was zeigen!

Auch komisch: Wir sind in einer Family-Mal. Hier mal kurz erklärt der Aufbau. Unten eine Unzahl von Möbelhäusern, Elektrogeschäft ein Supermarkt, ein paar Restaurant und ein Kaffehaus. Im ersten Stock ein riesiges Kinder-Abenteuerland! Heißt? – viele Kinder am SA und SO.

Dem trägt man aber keine Rechnung. Es gibt da keine Work-Shops, Bastelvorführungen, usw. Aber es gab aber großes Interesse, von den Besuchern und Kindern. Die sahen aber nur RC-Modelle und den Wettbewerb. Wie man das baut, was man braucht, wo man das bekommt, wie man anfängt, usw. – leider nein! Ich habe – Erfahrung aus dem letzten Jahr - gleich am Samstag mit dem Modellbau am Tisch begonnen und hatte großen Zuspruch und viele Fragen zu beantworten – man sieht es würde funktionieren!  

Einfach nicht zu verstehen das man dieses Potential nicht nutzt. Habe nachgefragt warum - die Antwort will ich gar nicht kommentieren!

Resümee: Es wird noch viel Wasser den Bach (oder die Adria) runter fließen bis man in eine Situation kommt internationalen Gästen was zu bieten bzw. dass es sich für die lohnt, hier teilzunehmen. Man sollte sich auch Gedanken machen, was man will – wenn international dann 2-tägig – niemand wird neun Stunden fahren (wie wir) um dann ca. vier Stunden auf der Ausstellung zu stehen. Wenn nur mit kroatischen Vereinen (national) und nur Wettbewerb dann kann man weiter wurschteln wie jetzt – da ist es egal!

Ich wünsche ein gutes Gelingen für die Zukunft!

Eure Modellbaufreunde Ried

G. Schachinger

PS: Bilder folgen noch!

Duxford.jpg
Scale Model World.png
Cosford.jpg
bottom of page